Versys Beratung | Öffentliche Hand
13383
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-13383,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-custom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

Öffentliche Hand

Mobilität ist ein wichtiges Thema bei Bund, Ländern und Gemeinden. Versys unterstützt

  • die Unternehmen und Körperschaften des öffentlichen Sektors mit Konzepten, Gutachten, Ausschreibungen, Analysen, Risk-Managementberatungen sowie Workshops und Seminaren für Mitarbeiter.
  •  den ÖPNV bei der Beurteilung von Fahrzeugen hinsichtlich möglicher Unfallschwerpunkte und zeigt Wege für den sinnvollen Einsatz alternativer Antriebe auf.
  • bei der Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen, die eine Kollision von Mensch und Maschine erst gar nicht zulassen. Darunter auch den modernen Radwegebau im Kommunalbereich, der die Mobilitäts-Effizienz nicht einschränkt und zudem für bessere Luft sorgt.
  • die typisierten Gefährdungsbeurteilungen inklusive Risikoeinstufung mit Ableitung von Handlungsempfehlungen beim Rückwärtsfahren von Sammelfahrzeugen für Siedlungsabfall. Hier werden die Vorschriften und Regel 114-601 (Teil 1 Abfallsammlung) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung DGUV eingehalten.
  • die kommunale Baustellenlogistik mit Telematik-Hilfen, um unnötige und überflüssige Fahrten zu vermeiden.
  • Kurier-, Express- und Paket-Dienste (KEP-Dienste) ebenso Handwerker im Stadtverkehr.
  • bei der Einsatzplanung eigener Fahrzeuge im Fuhrpark, beispielsweise bei Bauhöfen oder kommunalen Entsorgern. Fragestellungen rund um Miete, Kauf oder Leasing werden ebenso individuell bewertet wie die Auswahl der wirtschaftlich effektivsten Antriebe und Techniken. Jeweils unter der Berücksichtigung der jeweiligen Einsatzdauer und Nutzung.

Weitere Informationen zu Seminaren und Bildung finden Sie mit einem Klick auf unseren Navigationsbutton.